dbs header

Manfred Roth Stiftung übergibt 3.000 Euro an die Caritas-Don Bosco Berufsschule. Schulleiter Dr. Harald Ebert: „Wir werden einen Wasserspender für die Schule anschaffen.“

 Bei hochsommerlichen Temperaturen übergaben Jörg Hueber und Stefan Thiel, Verkaufs- bzw. Bereichsleiter beim Einzelhandelsunternehmen NORMA, am Montag, 18. Juli, eine Spende der Manfred Roth Stiftung in Höhe von 3.000 Euro. Es sei im Sinne des im Jahre 2010 verstorbenen NORMA-Firmengründers Manfred Roth, kulturelle und soziale Einrichtungen und Initiativen zu unterstützten, erläuterte Jörg Hueber bei der symbolischen Checkübergabe an Schulleiter Dr. Harald Ebert. Der Hinweis auf die Einrichtung der Caritas sei aus der Belegschaft gekommen, erklärte Stefan Thiel.

Ebert lud zur Übergabe der Spende auf den schuleigenen Sportplatz ein, auf dem an diesem Montag die Aktion „Spiele ohne Grenzen“ für die Schülerinnen und Schüler begonnen hat. „Wir werden das Geld für die Anschaffung eines Wasserspenders verwenden“, sicherte Dr. Ebert unter dem Applaus der Anwesenden zu. Angesichts der hochsommerlichen Witterung könne jeder nachvollziehen, wie wichtig frisches Wasser sei. Für die Schülermitverantwortung (SMV) dankte Mia Wunderlich für die großzügige Spende aus dem Hause NORMA. „Nun wird ein Wunsch der Schülerinnen und Schüler Wirklichkeit.“

Anschließend nahmen sich Jörg Hueber und Stefan Thiel Zeit für den Austausch mit Schulleiter Dr. Harald Ebert und Schülerin Mia Wunderlich und erfuhren viel Wissenswertes über die Einrichtung am Würzburger Schottenanger, in der der junge Mensch mit seinen besonderen Anforderungen im Mittelpunkt stehe. „Es muss ja nicht die letzte Spende aus der Manfred Roth Stiftung gewesen sein“, verabschiedeten sich Hueber und Thiel.

Sebastian Schoknecht

­